Die Hauptstadtkinder stylish people hier

  Startseite
  Archiv
  Wer sind denn die?
  ... wie sie sich lieben lernten
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   TimBo
   Börge von und zu Lachmund
   rico the roxorsl
   die Safi
   ey, kiek ma, da vorne steht er, der mighty peter
   paula alias paule punkschnÄgge
   Stattis
   Elektrotwist mit Herz und Arsch!



http://myblog.de/in-teem

Gratis bloggen bei
myblog.de





The Kilians (HERZ) me

Ach wat soll ick sajen?!
Ick bin heut mal wieder so richtisch, richtisch happy!
Heut jeht die Party richtisch ab, aba auf jeden Fall!
Fritzclub mit all den horney Checkerweibsen und -bubies uns´rer Gettoschule!
Gestern fetziges TOM T.-Konzert (ja, ich weiß, dass dit falsch jeschrieben is, aba dit is ja der Witz!) mit meiner Checkerbraut und den beiden schmucken, frisch gebackenen Silgles miT & olF erlebt. Die Vorband war aber auch richtisch supi-klasse-toll!!
Die lieben (herzen) uns jetzt schon , da wa erst mal ne Menge Merch jekooft ham.
Und was haben meine lichteinfangenden Sinnesorgane da gerade visuell erfassen können? Ich sag´s euch:
Kommentare längst verloren gegangen geglaubter Menschen!!
Und das hat mich gleich nochmal viel, viel glücklicher gemacht, ,,gay", im wahrsten Sinne des Wortes...
Kimi, wir (aber bestimmt vor allem Jim) vermissen dich auch!!!
Und Ingping, dass du die ALDI-Schleichwerbung erkannt hast, boah ey, dafür lieb ick dich!!
Ach, ich bin ja so aufgeregt , gleich komm se alle...
Ein Checker namens Jim am 25.3.06 20:30


Wat ´ne Woche!

Lernen hier, lernen da! Mich kotzt es an! Nichts als lernen! Als hätte ich nix bess´res zu tun! Okay, dass man sich das eine oder andere für ´ne Klausur noch mal anschau´n sollte, hab ja selbst ich nach fast 13 (DREIZEHN!!) Jahren Schule auch langsam begriffen, aber kann man mir mal bitte jemand sagen wozu man Vokabeln wie ´Verhandlungsrunde`, ´gütliche Beilegung`, ´Gewerkschaftsverband` oder ´Schichtzulage` auf spanisch lernen soll wenn man sie danach eh NIE WIEDER brauchen tut?! (o.k., alle die mal als Sozialversicherungsvertreter nach España auswandern woll´n, sind von dieser Fragestellung natürlich ausgeschlossen...)
Aber ich will mich ja nich schon wieder über die Lehrpläne an deutschen Schulen beschweren, die einen nie und nimmer auf die Unendlichkeit der großen, unberechenbaren Arbeitswelt präparieren...
Der Jim hat gesprochen.

Kommen wir nun zu den sonnigen Seiten des Lebens.
Wie meine verkörperlichte Reinkarnation meines femininen Inneren ja schon vor einigen Tagen berichtete, haben wir, das in-TeeM, nun in genau 3 Monaten die Chance geboten bekommen, uns auf der Bühne unseres einzigartigen Abi-Balls als stylishes Moderatoren-Duo auch in die letzten verkrampften Herzen des Abschlussjahrganges 2006 zu bohren. Dann rocken wir das Haus und sind unserem Traum näher gekommen, die beliebtesten Schüler der Gutenberg O/OG, Hof zu Hohenschönhausen zu werden um danach endlich die Weltherrschaft an uns reißen zu können.
Leitthema des Abends soll übrigens “ArABIsche Nacht” sein und deswegen hat sich eure liebste Lieblingscombo etwas ganz besonderes für alle Besucher dieses Blogs einfallen lassen, denn ihr sollt ja auch mal belohnt werden.
Als wir heute mal wieder Doppelstunde Mathe hatten, ist uns die Idee gekommen schon mal einen eventuellen Bekleidungsentwurf für unsere einmalige Bühnenshow zu Papier zu bringen (zugegeben, der Hintergrund war eigentlich ein ganz anderer).
Es folgt das Resultat: !

Muss ich das noch kommentieren? Nein, aber ihr!!! Also ran da!
der Junge von oben drüber am 24.3.06 17:37


was den Himmel erhellt...

... morgen ist es endlich so weit!
TOMTE im Postbahnhof!
Ja mei wird des a riesen gaudi!
Da wird erstmal richtig mit meiner besseren Hälfte abgerockt! Vielleicht sieht man ja sogar nen bekanntes Gesicht! Obwohl... viele gehen eventuell erst Samstag? Ach einfach abwarten... bin auf jeden Fall gespannt!
das mädchen von nebenan am 23.3.06 16:54


"Also kind nee..."

"... wat soll nur aus dir werden, wenn dat so weiter mit ihr geht?!"

Diese Frage haben sich in letzter Zeit bestimmt einige unserer reizenden Fanatics gestellt und ick muss eingestehen... ick och! Auf diese Frage antworten kann ick leider auch nur mit nen beklemmenden "Ick weeß ja och nich!"

Obwohl ich letzte Woche dem Spunk noch siegesgewiss den Kampf ansagte und ihm ins Auge schaute, musste ich (wahrscheinlich dank völliger Selbstüberschätzung aber mit äußerster Enttäuschung) feststellen, dass wir, die unterdrückte Masse der Gesellschaft, genauer gesagt die der Schüler, einfach machtlos gegen dieses Monstrum sind...
Ick sag euch, ein schlimmer Tag war das für mich als ich das erkennen musste... ein ganz schlimmer! Doch damit aus diesem damals mit voller Liebe gezeugten Schätzchen ein mit 12000 Diamanten, 399 Rubinen und 58796 Brillanten mit je 999 Karat besetzter Schatz wird, gelobe ich heut und hier Besserung... beim Leben meines nicht existierenden Goldhamsters namens Manne!

Nun gut, da euch aber die ganze Sache wahrscheinlich herzlich wenig interessiert, komm wa ma zu 'ner ganz anderen und vor allem weit aus wichtigerern Sache...

Ick hab heut meine Deutschklausur verkackt... ick weiß is nicht wichtig aber wollt ick einfach ma so sagen.

Komm wa zum eigentlichen Teil...
ALSO wie ihr ja alle wisst sind der jimmy boy, der übrigens nicht die wörld eated, und ick the checkerweibse unserem Schülerdaseinsende schon in weite nähe gerückt und befinden uns inmitten der unglaublichen AK06...
Da Dr. Tobsen und ick uns natürlich einig darüber sind, unserer Schulzeit einen krönenden Abschluss verleihen zu müssen, haben wir uns bereit erklärt... *räusper*... haltet euch fest und kippt nicht aus euren Römerlatschen... haben wir uns bereit erklärt in einem Casting vor einem Millionenpublikum der Schule zu beweisen, dass euer Stylomatenduo in-TeeM DIE(!!!) Moderatoren für den Abi-Ball 2006 sind!
Das Beste ist, natürlich nur wenn wa als Gewinner aus dem Moderatoren-Casting gehen, worüber ich mir jedoch absolut KEINE Gedanken mache , ham wa die Möglichkeit beim Abi-Ball, Outfits tragen zu können, die ihr euch in euren kühnsten Träumen nicht an uns vorstellen könnt.
Um was genau es sich hierbei dreht, darf euch der jim in seinem nächsten Eintrag verraten.
Wat sonst noch so los war bei uns in den letzten Tagen, gibts bestimmt morgen zu lesen!
Jim war's nicht am 21.3.06 14:12


Wusch-Wusch lässt grüßen

Könnt íhr´s sehn? Das Licht am Ende des intimsten Blogtunnels der Welt?
Also ick nich!!!
Denn diese wusch-wusch Wüstenhüpfesträucher versperren mir die Sicht.
Nee, also mal im Ernst! Wat is´n hier los?
Ick verlang ja nich die ständige Megakonversation hier, aber so ab und zu so´n kleiner Eintrag kann doch mal nich schaden...
Ick erleb ja nüscht, ik muss ja spanische Vorträge über Hispano-Metropolen ausarbeiten, für sehr wahrscheinliche Wahrscheinlichkeitsmathetests und Tests ökologisch-biologischer Art lernen, Werbung analysieren und Begriffe deutschsprachiger Lyrik sowie Organisationen weltwirtschaftsmächtiger Handelsvereinigungen definieren.
Kurz gesagt: Ich bin ein sehr beschäftigter Geschäftsmann (,der nur versuchen kann, sich zu bessern und mehr eigengeniale Einträge zu schreiben um auch mehr Resonanz von seiner Umwelt tu erlangen)!!
Das sollte nicht zu viel verlangt sein!
Jimmy am 18.3.06 17:04


Ich bin wieda da - Hurra!

Wir schreiben den 11. März. Es schneit schon wieder und immer noch. Es ist kalt.
Aber das wisst ihr ja bestimmt alle selbst. Ihr wollt was neues? Klar, is ja auch schon längst überfällig...
Nun gut:
Wo soll ich anfangen? Am besten ganz von vorn:
Sonntag, 05.03.: Ken FM in den Fritz-Studios mit PR Kantate & Equilibrium Slim. Beides super live-acts!! Thema der Sendung: Vogelgrippe - Ein Glücksfall für den Arbeitsmarkt! Makaber, aber irgendwie ham´se ja recht...
Dienstach dann mit der Nicole zur “Bildungsmesse”: Voll für´n Arsch, aber was tut man nich allet für seine Zukunft...

Mittwoch gleich nach der Schule mit meiner Schwelle zum Unisex am Alex: Is ja schon mehr als nur chic wat die da auf´n Kopf zaubern , aber fast drei Stunden ständig von nicht leiser Techno-Mucke beschallt zu werden, dass selbst einer Marusha die Lust an elektronischer Musik vergehen würde, ist echt nich zu begreifen . Danach ging´s auch mit der Mamita gleich zum Gruselkabinett der plastischen Chirurgie, is echt interessant und einfach nich zu fassen, wat die Natur im Stande is hervorzubringen! Nach ´nem kleinen Snack bei Börga King bin ick schließlich mit meinem Schwesterherz, meiner Checkerbraut & meiner Insider-Queen Stäf in die Möbelfabrik zu einem Stück namens “DIE VAGINA MONOLOGE”. Ick sach euch, echt empfehlenswert: lustig bis zum Bauchkrämpfe kriegen, aber auch schockierend und traurig, dass einem die Zehnägel gefrieren. Müsst ihr euch anschau´n!
Spätestens jetzt darf ich mich ganz offiziell als DER Frauenversteher betiteln, denn Mädels, jetzt weiß ich auch endlich, was ihr und eure Tschurimuris durchzumachen habt, hattet und noch haben werdet...
Ach, war dit ´n schöner Tach!

Donnerstach, 09.03. Berlin. Es schneit. Ööhh...!
Nur eine Stunde Unterricht: Spanisch. Ööhh...!
Und wozu nutzt man den Rest des Tages natürlich? Na zum Second-Hand-Shopping mit der Schwelle an ihrem letzten Tach in der Ciddy, wobei wir letztlich so vertieft in die ganze Angelegenheit waren, dass wir doch beinah die Abfahrt des Zuges am Ostbahnhof verpasst hätten. Nur seine Verspätung sowie unsere Jack-und-Rose-artige Sprinteinlage führte letztlich dazu, dass die Platzkarte meiner genetisch besseren Hälfte nicht verfiel. Glück gehabt.

Freitach bin ich dann (wieder einmal ohne meine Checkerbraut aber dafür mit der zauberhaften Steffi Racoon!) wieder zu ´nem absolut mega fettigen Statt-Matratzen-Konzi! heiß, Heiß... HEIß!!!
Aber auch Surrealist Berlin war echt nich schlecht!
Wieder super Leute da, hat echt Spaß gemacht und ich denke doch vor allem unsere gemeinsamen Tanzeinlagen danach haben die anderen im Café Köpenick davon überzeugen können, dass wir wirklich Spaß hatten. Au ja, den hatten wir!

Bis hierhin und nich weiter
sacht der Jimmy heiter,
macht´et jut, ick mach´et besser,
macht´s wie ich nur macht´et kesser!
Tätä, tätä, tätä!!!
Jim is in... da hood am 11.3.06 18:41


Die Zeit ist reif...

Seit nun mehr fünf Tagen glänzt euer stilsicheres Stylomatenduo durch nicht verzeibare Abwesenheit und es wird allmählich Zeit, dem ein Ende zu setzen und dem Gräuel den unerbittlichen Kampf anzusagen.
Der Kampf gegen den SPUNK!
Ein erster Schritt in die richtige Richtung erfolgt sogleich... seit Tagen wartet ihr Wöld-Wait-Web-Nutzer nun schon auf nichts anderes als auf das Heiligste aller heiligsten Dinge, auf EINEN EINTRAG!
Aber um euch nicht alle gleich vom Hocker, Drehstuhl, Sessel oder wat och immer zu reißen und euch spirtuell mit bisher Gesagtem nicht total zu flashen, lassn wa, denk ick, die janze Sache doch heut erstmal nüchtern angehen, wa?
Deswegen erstma nur ne kleene Anekdote der letzten und vielleicht nächsten Tage meinerseits...
Freitag: YEAH! 14 Punkte in Sport bei Frau von und zu Man(n)-kann-Lippen-lesen
Samstag: Familienfeier (50. und 60. Geburtstag); ick war jut dabei
Sonntag: Baby gucken; macht imma Spaß
Gestern: Vorstellungsgespräch, war ok, danach erstma zum König der Börga
Heute: nüscht
Morgen: Konnte Stäf und the one and only incredible Jim für mich jewinnen, dass se mit mir ins Theater gehen! YEHAA! "Vagina Monologe" wir kommen!
Übermorgen: Nur eine Stunde! Nochma YEHAA!
Überübermorgen: Euch hoffentlich ma alle wiedersehen!
Überüberübermorgen: Wollen, dass ihr alle mitmacht bei der Berliner Clubnacht!?
M... am 7.3.06 18:10


RETTET DEN TRIPPER!

Donnerstag, den 02.03.2006 gegen 9 Uhr 30 die erschreckende Nachricht von Jim: der Tripper stirbt aus!
Eine Welt bricht zusammen! Klar ist, das können wir nicht zulassen! Deswegen meine Aufforderung an euch: Lasst Gonorrhoe, die umgangssprachlich auch als Tripper bezeichnete Geschlechtskrankheit, nicht aussterben! Tragt zum Schutze und zur Erhaltung dieser vom Aussterben bedrohten Art bei!
Keine Macht dem Safer Sex! Keine Macht der Monogamie!
Auch ich habe schon ein Zeichen gesetzt und hab mir gleich nen Augentripper geholt!
Jims Checkerweibse am 2.3.06 19:42


und noch einen drauf...

Da saß ick nun so uff meiner Couch und warf nen leichten Blick zu meinen Tisch rüber, da fiel mir etwas ins Auge, das nich untergehen darf.
Viele saßen bestimmt schon ma im Unterricht und waren vom Stoff, vom Lehrer und vielleicht auch von sich selbst sogar so gelangweilt, dass ihr euch jefragt hab: "Womit kann ick mir jetzt nur die Zeit vertreib'n?" An dieser Stelle können Jim und ick euch da aus jahrelanger Erfahrung einen juten Tipp jeben. Und zwar spielta einfach das von uns beiden in Mathestunden sehr begehrte Spiel "Icke und Du maln ma nen Picasso". Ziel des "Spiels" ist es so viel und so oft wie möglich herzhaft zu lachen. Am Ende sollte das Resultat dieser Art von Zeitvertreib ein androgynes, metaphysisches Geschöpf sein. Vorgehensweise ist wie folgt: 1. Icke malt wat (z.B. nen Viereck) 2. Du malt wat ran oda rin (z.B. ne Nase) 3. Icke und Du malen jetzt ne Weile im Wechsel 4. Icke und Du ham nen Picasso und lachen.
So und damit dit Spiel och wirklich von allen verstanden wird, zeigen wa euch jetzt ma nen Beispiel, ein Produkt geistiger Ergüsse mit dieser Art von Spiel von euren Ur-Stylomaten.
...*trommelwirbel*.... TATTAA!!!



Wir wünschen maximale Produktionserfolge!
icke nochmal am 1.3.06 20:15


Wat tut man nich allet aus purem Narzissmus

Ein quietschfideles "DONGSHA!" auch von mir.
Ich kann nur hoffen, dass ihr alle eure (bereits unten erwähnte) Freuzeit auch ja jut nutzen tut. Zum Beispiel mit Kündigungsschreiben an große deutsche Automobil-Clubs, so wie ich es gerade getan hab. Wurde ja auch langsam Zeit.
Juhuu... endlich frei von verbindlichen Zwängen!
Eigentlich is ja heut gar nix so aufregendes passiert, außer eben, dass wa Dongsha entdeckt haben und ich mit der kleinen Püppi Caro herzhaft über SODIFAG (so-die-fuck) gelacht habe , obwohl´s da jar nüscht zu lachen geben sollte...

Wie dem auch sei, jestern uff jeden Fall, bin ick durch die halbe City jecruist (mit dem öffentlichen Nahverkehr wohlbemerkt!) nur um noch ein paar letzte Exemplare des, gerade in den letzten zwei Wochen extrem begehrten Stadtmagazins 030 zu erlangen. Mäckdonnls Frankfurter Tor: Fehlanzeige!; Börgaking Alexanderplatz: Nääh..! Mäckis Berlin Caré: Verjissit!
Nun war ick ja schon mehr als nur total am Boden zerstört (um die Theatralik etwas zu verdeutlichen), ganz zu schweigen von dem anjepissten Jefühl, dass ich hatte, als ich in 3 vollbesetzte Schnell"restaurants" hineingegangen war, nur um mich etwas unauffällig umzuschauen um dann die Lokalität wieder schnurstracks zu verlassen...
Na ja, Resultat trotzdem positiv, denn ´ne simple Theaterkasse hat mich aus den Fängen der Verzweiflung befreit. Erstmal gleich 3 Ausgaben plus ´ne unclesally´s einjestckt und fast erledigt aber überglücklich nachhaus jefahrn...

Oh, mein (nicht existierender) Gott! Ick hab schon wieder den Laberkasten an und mach aus ´nem Reiskorn ´ne Melone.
Dann machtet jut, ihr stylomatischen, kräisi Piepel in se wöld!
(Achtung Paula, ick bin gleich fertig und jeh gleich los! )
Der Checkerbräutigam am 1.3.06 14:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung