Die Hauptstadtkinder stylish people hier

  Startseite
  Archiv
  Wer sind denn die?
  ... wie sie sich lieben lernten
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   TimBo
   Börge von und zu Lachmund
   rico the roxorsl
   die Safi
   ey, kiek ma, da vorne steht er, der mighty peter
   paula alias paule punkschnÄgge
   Stattis
   Elektrotwist mit Herz und Arsch!



http://myblog.de/in-teem

Gratis bloggen bei
myblog.de





mannomann...

... das Sommerloch hält dieses Jahr aber auch lange an....
7.10.06 19:42


Vanilleeis und heiße Kirschen

... gab es gerade bei mir auf Arbeit zu essen. Das war lecker! Schade nur, dass das immer so schnell eine matschige Pampe wird... findet ihr nicht auch? (Diese Frage kann gern als Anregung gesehen werden, diesen über aus unwichtigen und uninteressanten Eintrag zu kommentieren.)
Nun gut, eigentlich ist mir auch gerade nur extrem langweilig auf Arbeit. Es gibt nichts zu tun. Doch es gibt etwas zu tun, aber ich fühle mich im Moment nicht in der Lage diese Arbeiten zu verrichten. Ich spreche hierbei von Arbeiten wie Blumen gießen, Getränke bestellen oder Briefe frankieren. Nein, heute nicht... noch nicht. Wo wir gerade von Arbeit sprechen. Ja, ich arbeite (siehe Name). Vorbei die Zeit, in der man kurz nach drei zu Hause war und jeden Tag das Glück hatte, seine Freunde zu sehen. Hach wie ich sie vermisse! Die Schulzeit! In einigen Monaten, gar Jahren werden auch die letzten verstehen, wovon wir Schulabgänger reden. Apropos Schulabgänger! Davon gibt es ja noch einen! Ja ja! Den Tobi a.k.a. Jim! Ich weiß, viele interessiert es brennend, was er so den lieben langen Tag macht. Diese Ungewissheit sei euch genommen. Er putzt und kocht immer noch fleißig im Kinderladen. Wie ihr seht, es hat sich nichts getan. Obwohl? Jim hat jetzt ein Tattoo! Ja, richtig gehört! Ein echtes Tattoo mit echten schwarzen Farbpigmenten in der echten Haut seines echten Ellenbogens! Da wird gestaunt!
Oh der Big Boss kommt! Und Arbeit (Arbeit, die Spaß macht) ist jetzt auch da!
Bis zum nächsten mal! Dongsha ihr Lieben!
13.10.06 17:47


Es geht voran...

Na ja, so langsam, so langsam, langsam,
So langsam werdn wa konkreta...

Ach wat wollt ick nich schon für krasse Storys hier vom Stapel lassen, aber mein super stressiger Alltag hat's einfach nich zulassen wollen, mich mal wieder hier blicken zu lassen. Da musste ick erst mal een uff Husti-husti-Halsi-kratzi machen, damit hier wat passiert.
Na ja, wie meine ultra stylomatenmäßige Checkerbraut ja schon verriet, hat sich der Jimmy ein Stück Haut schwarz pigmentieren lassen... Überraschung!!!
Aber das is ja ooch schon wieder fast voll lange her.

Zunächst einmal möcht ick aber hier wat veröffentlichen, dass ick schon vor fast zwei Monaten geschreiben hab (als ick den letzten Eintrag gemacht hab, am Ende meines Urlaubs):

Na ja, wo soll ich anfangen? Is ja immerhin ooch schon ne janze Weile her, dass ich mich hier mal verewigt hab.
Seit nun schon dreieinhalb Monaten bin ich also Zivildienst(ab)leistender...
Mmh...
Mein Gott, wie die Zeit vergeht, und in diesem kurzen Zeitraum hab ich nun sogar schon fünfkommafünf Zehntel meiner kostbaren Urlaubstage hinter mir!

Und was is da alles so passiert, frag ich mich!
So einiges , das steht fest.
An dieser Stelle möchte ich also (eigentlich nur für mich selbst, damit ick so ne grobe Vorstellung davon hab, wie ich als arbeitender Mensch so´n Urlaub verbringe; alle anderen können hier also schon aufhören weiterzulesen) mal zusammentragen, wat allet so im Klatt´schen Urlaubsalltag passierte:

In der Nacht vom 3. zum 4.8.:
Ingping, "Franzi", Prolllesbe, co & icke im KL:
Icke so zu den anderen: "Guckt mal, die sieht ja aus wie Eva Padberg! - Nur kleiner und dicker.''
So ´ne halbe Stunde später stellte sich raus, sie war´s wirklich!
Ok, why not, H-Town is hot, dachten wir uns halt als "Franzi" dann ganz aufgeregt vom Klo kam und meinte: "Die neben Eva Padberg sitzt, is viel interessanter! Das is die Sängerin von MIA.!" Und Ingping & icke so: "STIMMT!!!"
Na ja, und wie man dann halt so is, wenn man schon was getrunken hat... Ihr kennt das, dann benimmt man sich halt n bissel kindisch und lässt sich´s eben ooch nich nehmen, die Starlets auf sich aufmerksam zu machen. Erst mal voll die Foto-Action und ein wenig Konversation gestartet und... na wie soll ich sagen... seitdem sind wa halt "so" (Mittelfinger über Zeigefinger gelegt)
(übrigens wurde das am 3.Oktober auf arte bei ''Durch die Nacht'' ausgestrahlt, soll aber nich so spektkulär gewesen sein, hab ich mir sagen lassen, mal schaun, hab´s aufgenommen)

... so und weiter bin ick mit der Urlaubsausführung ooch nich jekomm und ehrlich gesagt weiß ick heute auch nich mehr wirklich, wat da da allet so geschah...

Is ja aba ooch nich so wichtig.

Wichtig is, dass der supa-dupa vulvaminös frisierte Waldo-Schwarm; die Glubschi-, Black Beauty- & Miss Purple-Beobachterin, Mitbegründerin der Schwesternschaft der perpetuellen Indulgenz sowie der Geschwisternschaft der indulgenten Perpetuellen (die nebenbei bemerkt schlimmer als Scientologie sind), Murls Poppins- Entdeckerin und passionierte Muscato-Schlürferin der Hauptstadt in den letzten Monaten verdammt oft oder lange Besuche erstattete und wir aber vor allem ICH mit ihr derbe viel amüsante Augenblicke erleben durfte.
Hier sind wa zum Beispiel uffm Missy-Konzi:



Das Konzi war zwar scheiße, wie man vielleicht schon gehört hat und wurde von einer Berliner Tageszeitung sogar als ''Ein Konzert wie ein Klingelton-Abo'' beschrieben, aber mehr war´s im Endeffekt ja ooch nich. Und erst dat Publikum, ey, überhaupt nich meine Klientel!

Ach ja, und zwischendurch bin ich übrigens mal noch in Braunschweig für ne verdammt geile Woche gewesen, wegen des Zivi-Seminars. Einfach den janzen Tach chillen und doch noch dabei wat lernen bei der Dozentin Mrs. Karin Wilde, ach herrlich!!! Die Stadt is übrigens keine Reise wert, irgendwie so mittelalterlich. Kein schönes Stadtbild, nee! Aber die Leutz, die man auf der Schule getroffen oder gar kennengelernt hat waren echt zum Schrein (im Positiven und Negativen).
Gegrüßt sei hiermit der Fritze ooch janz herzlich!!
Hach, das Leben kann kurzweilig so schön sein...

Damit sei vorerst genug erzählt und ick verabschiede mich mit den Worten einer Person, die manchmal ganz schön aufphallus zu sein scheint :

To be famous is so nice,
suck my dick,
lick my ass!

(Na, ich glaub ja wohl eher nich!)
14.10.06 01:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung